Funktionsstörungen

Funktionsstörungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen in der Zahnmedizin. Medizinisch spricht man hier von einer Cranio Mandibulären Dysfunktion (CMD). Es handelt sich um eine Fehlfunktion im Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer, der Kiefermuskulatur und der Kiefergelenke – vielfach ausgelöst durch eine ZahnfehlstellungZahnfehlstellung.

CMD-Patienten leiden häufig unter chronischen Kopf-, Rücken-Rücken- oder NackenschmerzenNackenschmerzen, Tinnitus und SchwindelTinnitus und Schwindel, Übermüdung, Gelenkverschleiß oder Befindlichkeitsstörungen. Oftmals haben sie eine jahrelange Odyssee von Arzt zu Arzt hinter sich, bis endlich die richtige Diagnose gestellt wird.

Spezialisierte Kieferorthopäden sind in der Lage, mit einer gezielten Spezialdiagnostik die Zusammenhänge zwischen Zahn- und Kieferfehlstellungen zu ermitteln sowie mit einer individuellen Therapie die Beschwerden zu lindern. Hierbei arbeiten sie im interdisziplinären medizinischen Netzwerk mit Ärzten und Therapeuten anderer Fachrichtungen zusammen.