Perfect Smile - Das perfekte Lächeln

Damit aus einem Lächeln ein „perfect smile“ wird, sollten verschiedene Kriterien erfüllt sein. Um zu definieren, was das Traumlächeln tatsächlich auszeichnet, haben wir gemeinsam mit unseren Netzwerk-Partnern aus dem Bereich der Zahnmedizin konkrete Maße und Richtlinien entwickelt.

Zähne:
Attraktiv sind strahlend weiße Zähnestrahlend weiße Zähne ohne sichtbare Füllungen, Kronen oder Brücken. Am attraktivsten sind gerade Zahnreihen, die optisch nicht durch Lücken, Engstände oder gekippte Zähne gestört werden. Die Schneidezähne sollten dominieren, die untere Zahnreihe kaum sichtbar sein. Auch die Größe der Zähne ist für das perfekte Lächeln von Bedeutung. Als Richtwert gilt hier, dass die Breite etwa 80 % der Länge ausmacht.

Lippen:
Wichtig ist eine Symmetrie von Ober- und UnterlippeSymmetrie von Ober- und Unterlippe. Gut geformte Zahnbögen sorgen auch in diesem Bereich für eine optimale Ästhetik, denn liegt das Lippengewebe auf einem perfekt ausgeformten Zahnbogen, passen sich Hart- und Weichgewebe bestmöglich aneinander an.

Zahnfleisch:
Zuviel sichtbares Zahnfleischsichtbares Zahnfleisch stört die Gesichtsästhetik. Perfekt ist es, wenn die Oberlippenkontur nur knapp den Zahnfleischrand erreicht.

Mund:
Der ideale Mundideale Mund ist mindestens halb so breit wie das Gesicht.
perfect smile