Zahnloser Kiefer

Keine eigenen Zähne mehr zu haben, ist für die meisten Patienten mit dem Gefühl der Angst verbunden. Das ist verständlich, denn mit einer Prothese ist der herzhafte Biss in einen Apfelherzhafte Biss in einen Apfel oft nur noch eine Erinnerung an die Tage mit festen Zähnen, Hinzu kommt, dass der Geschmackssinn beeinträchtigt ist und auch die Ästhetik leidet. Auch die ständige Sorge, dass sich die „Dritten“ beim Gespräch oder beim Essen lockern könnten, ist belastend. All dies ist mit einem erheblichen Verlust von Lebensqualität verbunden.

Aber auch Patienten, die alle Zähne verlorenalle Zähne verloren haben, müssen nicht darauf verzichten, wieder unbeschwert am Leben teilhaben zu können. Mit Zahnimplantaten lässt sich das gute Gefühl beim Essen, Sprechen und Lachen zurückgewinnen. Mit den künstlichen Zahnwurzeln entsteht eine Situation, die sich von den natürlichen Zähnen nicht unterscheidet – weder von der Funktion und Ästhetik noch vom Gefühl her.

Im UnterkieferUnterkiefer reichen meist schon 6 Implantate, um eine Brücke fest im Kiefer zu verankern.

Auch im OberkieferOberkiefer kann mit 6 Implantaten eine festsitzende Versorgung geschaffen werden. Aufgrund der anderen Knochenstruktur können hier jedoch auch 8 Implantate notwendig werden.

Bei komplett zahnlosem Kiefer lässt sich mit Implantaten ein fester Bissfester Biss wie mit den eigenen Zähnen erreichen. Sie können jederzeit wieder das essen, worauf Sie Appetit haben. So bleiben Ihnen die unangenehmen Erfahrungen mit einer herausnehmbaren Prothese erspart. Sie müssen nicht mit einer Beeinträchtigung des Geschmackssinns und einer eingeschränkten Kaufunktion leben
Implantate