Behandlung von Zahnengständen

Hat ein oder haben mehrere Zähne im Zahnbogen nicht genügend Platz, spricht man von einem EngstandEngstand. Diese Fehlstellung kommt häufig vor und zeigt sich in der Regel in Form von gedrehten, dachziegelförmig stehenden oder aus der Zahnreihe verdrängten Zähnen. Wegen des Platzmangels kann es vorkommen, dass einige Zähne gar nicht oder nur teilweise durchbrechen. Die Ursachen können im Skelettbau liegen, aber auch in der Zahnform oder -größe. Ebenso können entwicklungsbedingte oder funktionale Probleme ausschlaggebend sein.

Um den richtigen Zeitpunkt für die Korrektur eines Engstandes zu finden, ist eine sensible Herangehensweise notwendig, bei der die individuelle Entwicklung des Kindes bzw. des Jugendlichen berücksichtigt wird. Oftmals ist es sinnvoll, einen starken Wachstumsimplus zu nutzen, der die kieferorthopädischen Maßnahmen unterstützt. Die Wahl des richtigen Zeitpunktes erfordert große Erfahrung.

Ein Engstand sollte unbedingt behandelt werden. Er bedeutet nämlich nicht nur ein ästhetisches Problemästhetisches Problem (vor allem im Bereich der Frontzähne), sondern kann auch dazu führen, dass sich im Kiefer Schmutznischen bilden, die sich nur schwer reinigen lassen. Gravierende Erkrankungen der Zähne (Karies) oder des Zahnfleisches (Parodontitis) und ein vorzeitiger Verlust von natürlichen Zähnen können die Folge sein.
Ästhetik & Funktion